Hennetalsperre

Talsperren-Angelguiding-Hennetalsperre-UmrissDie Hennetalsperre, im Naturpark Sauerland-Rothaargebirge bei Meschede gelegen, ist ein absolut tolles Raubfischgewässer! Sie ist 213 Hektar groß, 6 Kilometer lang, bis zu 1 Kilometer breit und bei Vollstau 51 Meter tief! Aufgrund der konstanten Hegebefischung des Ruhrverbandes, steht Sie in Sachen Fischbestand ihren großen Geschwistern wie bzw. Biggetal- oder Möhnetalsperre in nichts nach. Ganz im Gegenteil! Der Seeforellenbestand ist hier sehr gut, so wurden hier in der Vergangenheit immer wieder kapitale Exemplare gefangen! Zudem ist der Zanderbestand wirklich Top und sorgt regelmäßig für tolle Fänge. Auch die üblichen Talsperrenräuber wie Hecht und Barsch bieten einen sehr guten Bestand.

Hechte von Ü-100 cm mit 30 Pfund und Ü-45 cm Barsche mit 5 Pfund sprechen für sich. Dies ist sicherlich ebenfalls auf die guten Weißfisch- bzw. Maränenbestände zurückzuführen. Somit ist der Tisch der Räuber immer gut gedeckt und sorgt für ein gutes Wachstum. Die Hennetalsperre bietet phantastische Hotspot´s wie alte Straßen, steil abfallende Kanten, lang auslaufende Erhöhungen, Plateaus, geflutete Brücken, Erhebungen, Flachwasserzonen usw. Alles in allem ist der Hennesee immer einen Besuch wert und lässt das Anglerherz höher schlagen! Auch für die Uferangler bietet sich eine Vielzahl an Möglichkeiten den Räubern nachzustellen. Für mich ist Sie in Sachen Gewässerstrukturen gepaart mit dem Fischbestand, ein tolle Mischung zwischen Edertal- und Möhnetalsperre.